Vernunftzentrum

Fashion
Weil ich ja "Recherche" betreiben muss für #DressUpForLockdown hab ich mich ein wenig auf "Fashion"...Websites? ...auf den Seiten einschlägiger Modemagazine und "Fashionblogs" herum getrieben. Und ich kann berichten, dass sich seit meinem Teenagerjahren nur eine Sache geändert hat. Nicht verändert ist meine Skepsis den aktuellen Schuh und Hosentrends gegenüber. (Wann wird es bitte Trend keine Haut am Bein zu zeigen und kurze Stummelbeine zu haben?!) (Schuhe? Bin ich konservativ. Ich will schlanke, elegante, flache, schlichte Schuhe. Bitte.)
Aber jetzt neu: Berichte und Einkaufslinks zu den "beliebtesten Masken der Hollywood Stars".

Es ist nicht alles schlecht.

Fashion /2
Und ja, ich fühle mich auch immer eklig so Modezeitschriften zu konsumieren und lass es dann immer recht schnell wieder. (Gibt genug anderes peinliches, dem ich heimlich frönen kann!)
Und ich muss auch immer wieder den Kopf schütteln und frag mich "Mode? Fashion? Warum?!? Lass uns unsere Körper einfach warm halten."
Aber andererseits fasziniert mich der kulturelle Aspekt und auch die Kreativität. Auch mag ich es einfach gut angezogene Menschis zu sehen. Allerdings finde ich auch, dass es sichtbar ist, ob sich dabei nur an einem "Das trägt mensch jetzt" orientiert wurde oder ob da Persönlichkeit mit ausgedrückt wird.
Anderer Aspekt: Es ist eine nonverbale Kommunikation, kann das Leben erleichtern und Wertschätzung dem Gegenüber ausdrücken.
Für mich wichtigster Aspekt: In meinem Alltag Zuhause beim Haushalt machen, Kinderbetreuen und Schreiben signalisiere ich mir selbst Wertschätzung und ein "Get To It!" eine kleine Sorgfalt, eine kleine Änderung meiner Haltung, ein kleines Mich Wohlfühlen.

#DressUpForLockdown
replies
1
announces
0
likes
2

Fashion /3 (meta)
Und vielleicht schreibe ich irgendwann mal etwas zur gesellschaftlichen Bedeutung und der Wichtigkeit des Themas für Umwelt, Feminismus und was weiß ich. Aber nicht mehr dieses Jahr.

Bin zu beschäftigt. #DressUpForLockdown