Vernunftzentrum

Julia | @Julia_Schmeer@vernunftzentrum.de

Mutter, Feministin, Schriftstellerin

Pronomen sie/ihr

dies ist mein privater Account, auf @Julia_Schmeer@chaos.social schreibe ich wahrscheinlich mehr und nehme eher follow requests an.

Okay. Das war. Eine Nacht.

Fühlte sich an wie mindestens drei.

Wenn mich wer sucht, bin nur über's Telefon und E-Mail (die ich morgen frühstens lese) zu erreichen.

Take Care 💝 (das gilt auch für mich selbst. Schlafmangel ist böse.)

Flirten Single Partnerschaft 🇩🇪

Ich weiß. Mastodon ist eigentlich keine Singlebörse und flirten hier ggf ungern gesehen. 🙈 (Weiß nicht, ob die Regeln meiner Instanz das erlauben).

Ich versuche es einfach mal.

Ich bin wieder zu haben. Freue mich über tiefgründige Gespräche 1:1 und eine Schulter zum anlehnen. :3

Wohnhaft bin ich in der Nähe von Hannover.

Schreibt mir gerne eine DM. yayblob

boost_ok

sensitive media
Ich im Schwarzwald. Wolken im Hintergrund.

@amici thank you! I'm quite surprised to have gotten the chance to say this. xD

@amici you are the very First grownup in a onesie that indeed looks adorable. Wow! 👍🌟 (And I have seen my fair share of them.)

re: Anfang Pandemie vs Jetzt Selfie (CW eyecontact)
@ckeen muss ich dafür vor die Tür?! Weg von meinen Büchern
.


..... Okay. Lass uns in einer Bibliothek Urlaub machen.

re: Anfang Pandemie vs Jetzt Selfie (CW eyecontact)
@ckeen
Ich hab gelogen! Ich hab gar keinen Cookie und das zweite Bild könnte noch vom Dezember 2021 sein!!!
Umarmung wäre gut. ☺️💝

re: Anfang Pandemie vs Jetzt Selfie (CW eyecontact)

Anfang Pandemie vs Jetzt Selfie (CW eyecontact)
Ab wann ist Anfang Pandemie?! Jedenfalls finde ich mich fast unverändert. Oder? Bissl älter, gleich müde, ... Sehr viel mehr Haare, ohne Brille für besseren Vergleich.

Das Bild 1 ist von April 2020. Das andere ist von jetzt Januar 2022. (Weil auf meiner TL das Thema aufkam. War ich neugierig.)
sensitive media
Bild 1, ich in einem Birkenwald
sensitive media
Bild 2 ich in einem Innenraum

The very first apple product I ever bought. Introduced me to the concept of podcasts and was always with me on my bike
---
RT @BasicAppleGuy
iPod shuffle introduced 17 year ago today (January 11, 2005)
https://twitter.com/BasicAppleGuy/status/1481020987822903298

@breakthesystem @MissInformation
I also had one and it played all of the music I used to listen too. ❤️

Which was more dann enough. 10 CDs?! More or less.

And. You know. I got a bigger one as a gift later but.... I never needed more that those 10 Albums or whatever that was back then.

This iPod helped me realize I don't need something like Spotify.

@SunDancer vermutlich. Die Konversation auf Threema zu dem Thema geht weiter zur Frage nach akzeptablen Begleitgerichten zu Spargel.

Heute rede ich über Bräter.

Welcome to my TED Talk.*

*) Nein. Keine Sorge. Aber ich hatte jetzt mehrere Unterhaltungen heute zu dem Thema auf unterschiedlichen Kanälen. Was ist los?!

BROT BROTBROT BROT *hüpft auf und ab*

Körperbild
@SevenOfNein ich schätze immer den Input von erklärten Experten. 👍👍👍

@z428 Welten Wetter Wechsel Weltsicht
sensitive media
Baum vor rosa blauem Himmel

@juni das Bild ist so dunkel, dass ich es im Zimmer mit Sonne von draußen nicht sehen kann..


...


😍

Sollte ich mal eine Reise nach Skandinavien unternehmen, wen meiner Followies darf ich da alles besuchen? 🇧🇻🇫🇮🇸🇪

Om jag någonsin skulle resa till Skandinavien, vilka av mina följare kan jag besöka där? 🇧🇻🇫🇮🇸🇪

@Herbstfreud @z428 @shifter

Ich werfe Mal ein paar Gedanken dazu.

Ich denke "Ersatz" widerspricht ein bisschen dem dezentralen Ansatz, es kann wenn überhaupt nur "Ersätze"(Plural..., ihr versteht es schon, was ich meine) geben.

Themen joar. Ich hab das Gefühl, dass ich manchen auf die Füße trete mit meinen "Alltagsthemen", weil sie hier doch gerade sind, um den Normalos zu entkommen. Ich finde es okay, wenn sich hier verschiedene Bubbles entwickeln, auch solche, die sich über ihre neusten Errungenschaften oder Urlaubsreisen austauschen. Es lebe der Hashtag, sag ich mal.

Ich bin mir nicht sicher, ob irgendwer hier im Fediverse als "Normaluser" durchgehen kann. Mich eingeschlossen und ich bin auch keine Informatikerin.

Im Sinne eines Safe Space für zum Beispiel Transpersonen, die sich im Fediverse mit den Selfies austoben, mit denen sie in anderen Teilen des Internets sich nicht sicher fühlen könnten, muss ich sagen, hat der Gedanke von bestimmten Teilen des Fediverse als wirklich exklusiver Club seinen Charme.

Ich bin nur hier. Kein Twitter, kein Instagram, kein Wordpress Blog (mehr), kein FB, kein WhatsApp,... Ich hab Kontakte und ich stecke Energie rein mit den Menschen mit denen ich Kontakt haben will über jeweils verschiedene Kanäle Kontakt zu haben. Aber ich habe auch manche Nachteile bzw wurde von Konversationen ausgeschlossen, weil kein WA kein FB usw
Wie das in Zukunft sein wird: keine Ahnung. Ich hoffe, auf den Support aus dem Fediverse, den ich bisher bekomme.

Klarnamen. Ja, es ist nicht für alle verständlich, dass mensch hier Kontakte haben kann, ohne Bezug zum "Realen Leben" und sei es in Form des Namens, der im Pass steht. Ist aber eben auch eine Chance, s. Gruppen, die einen Safe Space brauchen.

Fashion /3 (meta)
Und vielleicht schreibe ich irgendwann mal etwas zur gesellschaftlichen Bedeutung und der Wichtigkeit des Themas für Umwelt, Feminismus und was weiß ich. Aber nicht mehr dieses Jahr.

Bin zu beschäftigt. #DressUpForLockdown

Fashion /2
Und ja, ich fühle mich auch immer eklig so Modezeitschriften zu konsumieren und lass es dann immer recht schnell wieder. (Gibt genug anderes peinliches, dem ich heimlich frönen kann!)
Und ich muss auch immer wieder den Kopf schütteln und frag mich "Mode? Fashion? Warum?!? Lass uns unsere Körper einfach warm halten."
Aber andererseits fasziniert mich der kulturelle Aspekt und auch die Kreativität. Auch mag ich es einfach gut angezogene Menschis zu sehen. Allerdings finde ich auch, dass es sichtbar ist, ob sich dabei nur an einem "Das trägt mensch jetzt" orientiert wurde oder ob da Persönlichkeit mit ausgedrückt wird.
Anderer Aspekt: Es ist eine nonverbale Kommunikation, kann das Leben erleichtern und Wertschätzung dem Gegenüber ausdrücken.
Für mich wichtigster Aspekt: In meinem Alltag Zuhause beim Haushalt machen, Kinderbetreuen und Schreiben signalisiere ich mir selbst Wertschätzung und ein "Get To It!" eine kleine Sorgfalt, eine kleine Änderung meiner Haltung, ein kleines Mich Wohlfühlen.

#DressUpForLockdown

»